top of page

Größenbedingte Herausforderungen Teil 2: Einen Raum kleiner wirken lassen

Viele moderne Häuser sind sehr luftig und geräumig, was an sich eine gute Sache ist, aber auch eine Herausforderung darstellt: Was können Sie tun, um einen Raum, der sich zu groß anfühlt, zu verkleinern und so eine gemütliche, intimere Atmosphäre zu schaffen?


Sie können natürlich unsere Tipps von letzter Woche nehmen und genau das Gegenteil davon tun. Eine dunklere Farbpalette wählen, Spiegel vermeiden und größere Möbelstücke verwenden. Aber es gibt auch eine Reihe von weiteren Tricks, die wir Ihnen hier vorstellen möchten.





Einteilung von Zonen: Fehlt es in einem Raum an natürlichen Trennungen (z. B. Küche, Essbereich, Wohnzimmer), können Sie Zonen mit Hilfe von visuellen Markern schaffen, wie Farbe, Tapeten und Teppichen sowie Raumteilern wie beispielsweise langen Sieboards. So können Sie den Eindruck von separaten Räumen innerhalb des Raumes erwecken.


Möblieren Sie von der Mitte nach außen: In großen Räumen hat die Bodenfläche viel weniger Einfluss auf die Einrichtung als in kleineren Räumen. So können Sie von der Mitte des Raumes ausgehen und nach außen einrichten oder Möbelgruppen als freistehende Insel aufstellen, anstatt an den Wänden aufgereiht zu sein. Dies führt in großen Räumen eher oftmals zu einem "Bowlingbahneffekt" oder zu einer Tanzfläche mit ungenutzter Fläche in der Mitte des Raumes.


Gestalten Sie die Beleuchtung in Zonen: Die Möglichkeit von unterschiedlicher Beleuchtung ist ein großartiger Faktor, um ein gemütliches Gefühl in einem großen, offenen Raum zu erreichen. An der Wand montierte Dimmerleuchten, freistehende Stehlampen oder dekorierte Tischleuchten - stellen Sie sich einen großen Raum nicht als eine Einheit vor. Gestalten Sie die Beleuchtung stattdessen abschnittsweise so, dass die Beleuchtung selbst die verschiedenen Raumzonen klar abgrenzt und trotz des Fehlens echter Wände ein behagliches Gefühl erzeugt.


Textilien können helfen: Ein großer und geräumiger Raum wird sich weniger nachhallend anfühlen, wenn Sie Textilien verwenden und die Wände in Form von Tapeten, den Boden mit Teppichen oder die Möbel mit Stoff weicher machen. Es verbessert die Akustik und hilft Ihnen auch, ein warmes, gemütliches Ambiente zu schaffen.


Ebenso wie bei kleinen Räumen ist es auch hier nicht immer möglich, große Räume während der gesamten Vermarktungsdauer zu möblieren. Traditionelles Home Staging ist durch die Lagerung der Möbel, die Möbelmiete sowie die Dauer der Inszenierung oftmals zu kostspielig und ineffizient - Nutzen Sie daher unser Angebot des virtuellen Home Stagings und nutzen Sie die bearbeiteten Bilder Ihrer Objekte so lange Sie möchten.


14 Ansichten0 Kommentare

Comments


bottom of page